Deutsch-Niedersorbisches Wörterbuch

Hilfe zur Nutzung des DNW

Die folgenden Informationen sind noch nicht vollständig und werden laufend ergänzt.

Anzeige von Artikeln

Zu den Artikeln gelangt man über die Rubrik "Suche" in der Menüleiste am oberen Rand des Fensters. Es gibt zwei Möglichkeiten, von dort aus zu den lexikographischen Informationen zu gelangen:

  • Sie geben ein Suchwort in das Formularfeld ein, wenn Sie sicher sind oder vermuten, dass ein entsprechender Artikel bereits vorliegt und klicken anschließend mit der Maus auf die Schaltfläche "Anfrage senden". Bei Vorliegen des Artikels wird dieser im unteren Fenster angezeigt. Ansonsten erscheint eine Fehlermeldung.
  • Sie wählen einen Anfangsbuchstaben aus der Liste unter dem Formularfeld aus. Die unterstrichenen Buchstaben sind Links zu einer Auswahlliste vorhandener Artikel. Per Mausklick können Sie dann eine Auswahl treffen.

Informationen zum derzeitigen Bearbeitungsstand und der Verfügbarkeit von Artikeln finden Sie unter der Rubrik "Info".

Konventionen

xyz

Der Eintrag xyz (teilweise auch noch x, y, z) weist darauf hin, dass dem dt. Stichwort bzw. einer Bedeutung des dt. Stichworts kein generalisierendes ns. Äquivalent zugeordnet werden kann. In diesen Fällen regelt der Kontext den ns. Wortgebrauch. Dies wird in den Beispielen illustriert.

Darüberhinaus findet xyz gelegentlich auch bei Kompositionserstgliedern Anwendung (z.B. Panzer-). Dort verweist diese Kennzeichnung darauf, dass nicht alle Komposita mit der im Artikel genannten Hauptvariante (z.B. pancerowy + Substantiv wie in pancerowy głažk, pancerowa zawěra) gebildet werden, sondern dass es daneben andere Bildungen gibt (z.B. pancerfaust, pancerowana spižka).

[???]

Es kommt vor, dass bestimmte Stellen im Artikel, z.B. ein ns. Wort oder Beispiel durch Fragezeichen [???] gekennzeichnet sind. In diesen Fällen konnte entweder bisher noch keine ns. Entsprechung gefunden werden oder die Kennzeichnung spiegelt die Unsicherheit der Autoren und der übrigen Informanten wider, ob der jeweilige ns. Ausdruck im gegebenen Zusammenhang angemessen und für Muttersprachler akzeptabel ist. In der Endversion des Wörterbuchs werden diese Kennzeichnungen verschwinden – in der vorliegenden vorläufigen Fassung werden sie aber bewusst beibehalten. Wenn Sie einen Vorschlag machen möchten, schreiben Sie uns!

*

Das Sternchen bei einzelnen Wörtern, Wortgruppen oder Beispielsätzen verweist darauf, dass hier ns. Entsprechungen vorliegen, die zuvor unter den regulären ns. Äquivalenten nicht genannt wurden. Mit dieser Regelung soll der Gefahr begegnet werden, dass Nutzer ein bestimmtes ns. Äquivalent als "allgemeingültig" betrachten und breit verwenden, obwohl es nur in sehr spezifischen Kontexten oder einzelnen Wortverbindungen vorkommen kann. Daher wird es unter den regulären Äquivalenten nicht aufgeführt.

Bei den Beispielen unter "Wendungen", wo v.a. Phraseologismen zu finden sind, wird das Sternchen nicht verwendet, da hier Unregelmäßigkeiten normal sind.